FSV 06 Kölleda e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST (2017/2018)

FSV 06 Kölleda   FC Borntal Erfurt II
FSV 06 Kölleda 4 : 1 FC Borntal Erfurt II
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   16.09.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Tim Gerhard, 2x Majed Abo Khadour

Assists

Levi Hoffmann, Colin Rößler

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (22.min) - FC Borntal Erfurt II
1:1 (53.min) - Tim Gerhard per Freistoss
2:1 (55.min) - Majed Abo Khadour per Weitschuss
3:1 (63.min) - Majed Abo Khadour (Colin Rößler)
4:1 (66.min) - Tim Gerhard (Levi Hoffmann)

Starke zweite Hälfte

Am vergangenen Samstag empfingen wir den FC Borntal Erfurt II. Leider mussten wir auf unseren Abwehrchef Theo verzichten. Colin übernahm seinen Part und rückte aus dem zentralen Mittelfeld in die Defensive. Emily kam aus privaten Gründen erst kurz vor Anpfiff und musste sich erst einmal warmmachen.

Dadurch fehlte natürlich der Dreh- und Angelpunkt im Zentrum. Folglich stockte der Spielaufbau etwas. Trotzdem kam der FSV 06 Kölleda zu guten Möglichkeiten, welche aber gewohnterweise nicht genutzt wurden. Borntal hielt dagegen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Unsere Abwehr um Colin, Carl und Wahid hatte dennoch alles im Griff. Bis zur 22. Minute, als unsere Defensive kurz unachtsam war, der Erfurter Stürmer acht Meter vor dem Kölledaer Kasten den Ball bekam und erfolgreich einnetzten konnte. Er stand zwar leicht im Abseits, doch ist es schwierig für den Schiedsrichter ohne Linienrichter dies immer eindeutig zu sehen. Also kein Vorwurf. Der Treffer zählte und weiter ging es. Nach Einwechselung von Emily bekam unser Angriff wieder Struktur. Kölleda machte das Spiel und Erfurt reagierte nur noch. Der erfolgreiche Abschluss fehlte jedoch. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabinen. Nach einer sachlichen Analyse der ersten Halbzeit motivierten wir uns nochmal, aus den so gut vorgetragenen Angriffen endlich Kapital zu schlagen und uns mit einem Tor zu belohnen. Nach Wiederanpfiff ging es auf Seiten des FSV los wie die Feuerwehr. Ein schöner Angriff nach dem anderen. Doch das Alu oder der stark haltende Torwart der Erfurter hatten etwas gegen den Ausgleich. Erst in der 53. Minute konnte Timi mit einem platziert geschossenen Freistoß einschießen und somit ausgleichen. Zwei Minuten später war es Majed, der mit dem Tor des Tages aus 16 Metern den Ball in den rechten Winkel einschlagen ließ. Mit dem vielumjubelte Treffer war dann der Knoten geplatzt. Borntal kam nur noch einmal gefährlich auf unser Tor, aber Colin Scheller hielt mit einer starken Parade den straffen Schuss. Unsere Abwehr stand sicher, vor allem unsere Außen Carl und Elias hatten viel zu tun und liefen den schnellen Außen gekonnt die Bälle ab. Unsere Regisseurin Emily verteilte die Bälle clever und Timi, Majed, Elvis und Julian kombinierten gut. In der 63. Minute schoss Colin aus 25 Metern auf das Tor, der Schlussmann konnte den Ball nur abprallen lassen. Majed staubte ab und erhöhte auf 3:1. Kurz nach Wiedereinwechselung von Levi brachte dieser im darauffolgenden Angriff von außen eine punktgenaue Flanke auf Timi, der unhaltbar ins rechte Eck einschob. Am Ende hieß es 4:1 gegen gute Borntaler, welche bis zum Schluss dagegenhielten und kämpften.

Respekt vor unserer Mannschaft, die sich diesmal für den sehr guten Fußball, den sie immer wieder zeigt, nun auch mit Toren belohnt hat. Die nächste Gelegenheit ergibt sich bereits am kommenden Samstag bei der dritten Mannschaft von Eintracht Erfurt. Da steht die zweite Runde des Kreispokals an. Die Partie beginnt 10 Uhr auf dem Sportplatz im Wustrower Weg.


Fotos vom Spiel


Zurück