FSV 06 Kölleda e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 8.ST

SG FSV 06 Kölleda   SG SV BW Hochstedt
SG FSV 06 Kölleda 1 : 2 SG SV BW Hochstedt
(1 : 1)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   8.ST   ::   02.11.2019 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Majed Abo Khadour

Assists

Julian Hähnert

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (10.min) - Majed Abo Khadour (Julian Hähnert)
1:1 (30.min) - SG SV BW Hochstedt per Elfmeter
1:2 (71.min) - SG SV BW Hochstedt

Pech in der Nachspielzeit

Kein Geringerer als der aktuelle Spitzenreiter der Kreisoberliga war am vergangenen Samstag in der alterwürdigen Jahnsportstätte zu Gast. Sah man gegen die spielstarken Vieselbacher, welche ab dieser Saison mit dem SV Blau-Weiß 90 Hochstedt eine Spielgemeinschaft eingegangen sind, in den vergangenen Jahren immer alt aus, gab es diesmal eine enorme Leistungssteigerung der Kölledaer. Leider belohnten sich die Gastgeber am Ende nicht und mussten in der Nachspielzeit noch die Niederlage hinnehmen. Ein kleines Geschmäckle gab es bereits vor Spielbeginn, war doch versehentlich ein Vieselbacher Schiedsrichter angesetzt !!! Wir nahmen es sportlich und somit hin.

In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen. Spielerisch ebenbürtig ging es munter hin und her. Bereits in der 10. Minute legte Julian von außen für Majed auf, welcher eiskalt zur Führung einschob. Immer wieder erarbeitete sich der FSV gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. Auch die Gäste hatten einige Torchancen zum Ausgleich, doch keiner der beiden Mannschaften konnten diese nutzen. In der 30. Minute erhielten die Hochstedter einen Elfmeter zugesprochen, den man geben kann aber nicht unbedingt muss. Dieser wurde souverän zum Anschlusstreffer verwandelt. Kurz darauf ging es zum Pausentee. Im zweiten Durchgang ließen beide Teams spielerisch nach, hohe Bälle und viele Zweikämpfe prägten nun die Partie. Dennoch gab es einige Hundertprozenter, welche aber beide Mannschaften nicht nutzen konnten. Am Ende sah es nach einem Remis aus. Doch abgerechnet wird erst am Schluss. Leider verloren die Kölledaer in der Nachspielzeit den Ball im Mittelfeld und konnten den Gegenstoß der Gäste nicht unterbinden. Und so kam es wie kommen musste, fast mit Abpfiff fiel der Siegtreffer der Hochstedter. Dann war Schluss und wir mussten dies erst einmal verdauen. So ist Fußball.

Im Großen und Ganzen waren aber die Gäste dem Siegtor in der zweiten Halbzeit näher und hätten viel früher den Sack zu machen müssen. Wir nehmen das Positive mit, sahen vor Allem in der ersten Halbzeit eine spielerische Steigerung zu den vorangegangenen Partien und können mit breiter Brust in das anstehende Pokalspiel am kommenden Mittwoch gegen Kreisligist SV Empor Walschleben gehen. Trotz Favoritenrolle sind wir aber gewarnt, hatten wir uns in der ersten Runde gegen Kreisligist TSG Stotternheim bereits sehr schwer getan. Anstoß ist unter Flutlicht 17.45 Uhr auf dem Haßlebener Sportplatz.


Fotos vom Spiel