FSV 06 Kölleda e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 2.ST

Motor Gispersleben   SG FSV 06 Kölleda
Motor Gispersleben 1 : 3 SG FSV 06 Kölleda
(0 : 3)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   2.ST   ::   07.09.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Majed Abo Khadour, Julian Hähnert

Assists

2x Jannik Koch, Minh Nguyen

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (19.min) - Majed Abo Khadour (Jannik Koch)
0:2 (22.min) - Majed Abo Khadour (Jannik Koch)
0:3 (34.min) - Julian Hähnert per Freistoss (Minh Nguyen)
1:3 (71.min) - Motor Gispersleben per Elfmeter

Wichtiger Auswärtssieg

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim TSV Motor Gispersleben. Nach der vermeidbaren Niederlage gegen den FSV Sömmerda wollten die Pfefferminzstädter Einiges gut machen und sich anders präsentieren. Der Gastgeber, mit einigen Neuzugängen verstärkt, hatte bereits drei Punkte aus dem Spiel gegen Eintracht Erfurt I im Köcher und zeigte in der Anfangsphase, wer hier Herr im Hause ist.

Die Kölledaer mit viel Respekt gegen die spielstarken Gisperslebener hatten in der ersten viertel Stunde in der Defensive viel zu tun und kamen kaum bis zum Strafraum von Gispi. Mit etwas Glück überstand die SG aber diese Phase des Spiels und drückte nun ihrerseits in Richtung gegnerisches Tor. Bereits hier sah das Trainerteam, dass die Abwehr der Erfurter nicht immer sattelfest war. In der 19. Minute landete ein weiter Abschlag unseres Torwarts Jannik in der Gispi-Hälfte. Die Abwehrspieler sprangen am Ball vorbei, Majed spekulierte und lief durch. Allein vorm Tor beförderte er das Spielgerät zum vielumjubelten Treffer in den Kasten der geschockten Gastgeber. Kurz darauf die gleiche kuriose Situation. Abschlag Jannik, unser Stürmer Louis kommt nicht an den Ball aber auch die Gisperslebener Defensive nicht. Abstauber ist erneut Majed, der den Konter wiederum erfolgreich abschließen konnte. Der Gastgeber war sichtlich irritiert und aus dem Konzept gebracht. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Die Kölledaer standen hinten sehr sicher und gingen entschlossen in die Zweikämpfe. Mit sehenswertem Kombinationsspiel wurde der FSV 06 offensiv immer gefährlicher. Die gegnerische Defensive war öfters überfordert und die Kölledaer bekamen in der 34. Minute einen Freistoß am Rand des Strafraumes zugesprochen. Julian führte als Linksfuß aus und zirkelte den Ball in die kurze Ecke. Der Keeper kam nicht rechtzeitig dran und faustete diesen in den eigenen Kasten. Dann war Pause und man ging mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Kabine. Der zweite Durchgang flachte etwas ab, dennoch wurde guter Fußball auf beiden Seiten gespielt. Allerdings merkte man dem Gastgeber an, dass sie sich gegen die sehr gut stehende Kölledaer Abwehr schwer taten. Der FSV 06 kam im Laufe der Spielzeit immer wieder zu guten Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zu schrauben, doch die Kräfte ließen langsam nach und die Abschlüsse waren überschaubar. In der Nachspielzeit erhielt Gispi einen Strafstoß zugesprochen, obwohl das Foul außerhalb der Box war. Der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter bestand jedoch auf den Elfer, der im Nachgang souverän vom Kapitän der Hausherren verwandelt wurde. Dies tat uns nicht weh, denn kurz darauf war Schluss und die SG FSV 06 Kölleda nahm drei wichtige Punkte mit nach Hause. Großen Respekt an die gesamte Mannschaft für die starke Leistung in einem Spiel, wo diesmal jeder für jeden gekämpft und sich mit dem Sieg belohnt hat.

Noch eine Schippe mehr auflegen muss das Team dann am kommenden Samstag gegen den ESV Lok Erfurt I. Anstoß ist dann 11 Uhr auf dem Kölledaer Sportplatz.


Fotos vom Spiel