FSV 06 Kölleda e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht

Landesklasse Staffel 2
13. Spieltag - 19.11.2022 14:30 Uhr
LSG Oberheldrungen   SG FSV 06 Kölleda
LSG Oberheldrungen 0 : 0 SG FSV 06 Kölleda
(0 : 0)

Bei Remis 2 Punkte verschenkt

Thüringer Allgemeine (Jakob Maschke)

 

Artern – Gispersleben 3:2, Oberheldrungen – Kölleda/Leubingen 0:0

Auswärts läuft es für die Fußball-Landesklässler Kölleda/Leubingen und TSV Motor Gispersleben weiter nicht rund. Die Kölledaer, daheim schon mit 16 Punkten, holten beim 0:0 bei Abstiegskandidat Oberheldrungen zumindest ihren vierten Auswärtspunkt. Gispersleben zeigte im Vergleich zu den desolaten Auftritten zuletzt ansteigende Form, musste sich aber nach aufgeholtem 0:2-Rückstand durch ein Gegentor kurz vor Schluss beim Tabellendritten Artern 2:3 geschlagen geben.

Kölledas Trainer Dominik Sulze war sauer über die schlechte Chancenverwertung seines Teams: „Wir hätten trotz dünner Personaldecke deutlich gewinnen müssen, waren aber wie immer auswärts nicht konsequent genug.“ Dazu gesellte sich abermals fehlendes Glück, denn kurz vor Schluss sprang Paulis fulminanter Schuss aus dem Hinterhalt vom Innenpfosten wieder raus. Kölleda rutschte auf Platz sieben, Gispersleben auf Platz elf ab.

TSV Motor: John - Safa, Schuchardt, Reichmann (67.Kilic), Schönherr, Ramadani, Urbach, Schenke (84. Zur Oven-Krockhaus), Mohammad, Le van, Gorsboth. SR: Lang - Z.: 96 - T.: 1:0 J. Lesny (22.), 2:0 Beyer (29.), 2:1 Schenke (42.), 2:2 Schuchardt (77./Elfmeter), 3:2 Beyer (83.).

SG FSV 06: Notas - Bakari, Schaar, Silberhorn, Oberreich (68. Schade), Seeley, Weidner, Maroldt, Shebli, Gast, Pauli. SR: Stöber - Z.: 174.

 

fussball.de

 

Landesklasse Staffel 2: SpG Oberheldrungen / Hauteroda – SG FSV 06 Kölleda I, 0:0 (0:0), Oberheldrungen

 

Der SG FSV 06 Kölleda I war als Siegesanwärter bei SpG Oberheldrungen / Hauteroda angetreten, musste sich jedoch mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben. Die Wetten standen zwar zugunsten der Pfefferminzstädter. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den SpG Oberheldrungen / Hauteroda und den SG FSV 06 Kölleda I ohne Torerfolg in die Kabinen. Auch nach Wiederanpfiff tat sich nichts Entscheidendes auf dem Feld, sodass es schlussendlich hieß: Tore Fehlanzeige!

Große Sorgen wird sich Steffen Mässing um die Defensive machen. Schon 36 Gegentore kassierte der SpG Oberheldrungen / Hauteroda. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel. Die Gastgeber belegen mit neun Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Der SpG Oberheldrungen / Hauteroda verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und acht Niederlagen. Seit sechs Spielen wartet der SpG Oberheldrungen / Hauteroda schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Trotz eines gewonnenen Punktes fielen die Pfefferminzstädter in der Tabelle auf Platz sieben. Sechs Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen haben die Kölledaer momentan auf dem Konto.

Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) reist der SpG Oberheldrungen / Hauteroda zu TSV Motor Gispersleben, gleichzeitig begrüßt der SG FSV 06 Kölleda I den FC Union Mühlhausen auf heimischer Anlage.

 

 


Quelle: Thüriger Allgemeine (Jakob Mascke) & fussball.de