FSV 06 Kölleda e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 15.ST

Sprötauer SV   FSV 06 Kölleda II
Sprötauer SV 1 : 4 FSV 06 Kölleda II
(0 : 3)
2.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   15.ST   ::   10.03.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Jan Rabanus, Zaid Aala Malalla, Norman Oberreich

Assists

2x Ronny Gollek, Jan Rabanus

Gelbe Karten

Jan Rabanus, Jörg Bernhardt, Peter Pinnow

Zuschauer

81

Torfolge

0:1 (2.min) - Jan Rabanus
0:2 (28.min) - Zaid Aala Malalla (Ronny Gollek)
0:3 (45.min) - Norman Oberreich (Jan Rabanus)
0:4 (64.min) - Jan Rabanus (Ronny Gollek)
1:4 (73.min) - Sprötauer SV

Starke Mannschaftsleistung führt zum Auswärtssieg

Schlechter konnten die Voraussetzungen für ein Spiel kaum sein. Nach dem die FSV Männer die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft im Februar aufgrund der vielen Verletzungen absagen mussten und zudem alle Vorbereitungsspiele aus demselben Grund ausfielen, ging es nach Sprötau zum ersten Spiel des Jahres 2019.

Neben den etatmäßigen Abgängen von zwei Spielern, die in der Rückrunde die erste Männermannschaft unterstützen, mussten an diesem Wochenende noch zwei weitere Stammkräfte abgegeben werden. Mit dem letzten Aufgebot und lediglich einem Wechselspieler ging es am Sonntag zum in der Liga bis dato zu Hause ungeschlagenen Tabellendritten nach Sprötau.

Die Taktik der FSV- Mannschaft ging voll auf und verhalf zu einem beeindruckenden und so nicht zu erwartenden Auswärtserfolg.  Kölleda konzentrierte sich aufs Verteidigen und wollte durch schnelle Konter zum Torerfolg kommen. Bereits nach zwei Minuten gingen die Kölledaer in Front. Nach einer Dreifachchance war es letztendlich J. Rabanus der zum 0:1 traf. Sprötau, sichtlich geschockt, setzte im Anschluss zu wütenden Gegenangriffen an. Kölleda verteidigte mit Mann und Maus, hatte zudem bei einem Aluminiumtreffer viel Glück. Aber die Null hielt! In der 28. Minute nutzte R. Gollek einen Schnitzer in der Abwehr aus und legte uneigennützig auf den Rückkehrer Zaid Aala Mallala auf, der eiskalt einnetzte.  Kurz vor der Pause erhöhte erneut N. Oberreich nach herrlichem Pass durch J. Rabanus auf 0:3 (45`).

Nach der Pause bauten die Gastgeber enormen Druck auf, die Abwehr der Kölledaer verteidigte jedoch weiter und weiter. Erneut aus einem Konter heraus legte R. Gollek das 0:4 für J. Rabanus auf (64`). Danach hatten die Kölledaer noch einige gute Chancen weiter zu erhöhen, die allerdings nicht genutzt wurden. So gelang Sprötau in der der 73. Minute noch der Anschlusstreffer, welcher gleichzeitig das Endergebnis war.

Fazit: Fußballerisch sicher kein Leckerbissen. Allerdings geht der Sieg letztendlich auch in der Höhe voll in Ordnung. Sprötau hatte zwar gefühlt 80 % Ballbesitz, erarbeitete aber nur wenige klare Chancen. Kölleda hingegen konterte effektiv und verteidigte bärenstark. Lob nochmals an die tolle Mannschaftsleistung!      


Quelle: Jörg Bernhardt
Zurück