REWE Scheine für Vereine | Freizeitsportv. 06 Kölleda e.V.

FSV 06 Kölleda e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht

Jüttner Landesklasse Staffel 2
29. Spieltag - 09.06.2024 15:00 Uhr
FSV 06 Kölleda   VfB Artern
FSV 06 Kölleda 2 : 2 VfB Artern
(1 : 0)

Spielstatistik

Tore

Martin Schaar, Frederik Gast

Assists

Björn Heyne, Ben Gänsler

Zuschauer

95

Torfolge

1:0 (43')Frederik Gast (Björn Heyne)
1:1 (58')Lucas Pauli (Eigentor)
2:1 (61')Martin Schaar per Elfmeter (Ben Gänsler)
2:2 (69')VfB Artern per Elfmeter

Zum Abschiedsspiel von Martin Schaar ein Remis gegen Artern

Quelle Thüringer Allgemeine Sömmerda (Thomas Rudolph)

Kölleda – Artern 2:2

Ein Wechselbad der Gefühle mussten die Kicker des VfB Artern überstehen, ehe es nach turbulenten 90 Minuten beim FSV Kölleda ein 2:2-Remis gab. Es passierte lange nicht viel in beiden Strafräumen, doch vor der Pause ging Kölleda durch Frederik Gast in Führung (44.). Die Salinestädter brauchten Schützenhilfe durch ein unglückliches Eigentor von Lucas Pauli nach einem Eckball zum 1:1 (58.). Wenig später wurde es richtig hitzig, als auf der Gegenseite Scharr zunächst mit einem Elfer am glänzend parierenden VfB-Torwart Walther scheiterte, doch der Referee wiederholen ließ und Schaar dann zum 2:1 vollendete (60.). Jetzt waren die Gonnermann-Schützlinge gefordert. Aus dem Spiel heraus gelang es nicht, aber ebenfalls vom Elfmeterpunkt. Beyer machte es souverän mit seinem 33. Saisontor (69.).

Quelle Thüringer Allgemeine Artern (Michael Meyer)

Artern verspielt weiter seinen Vorsprung
 

Kölleda Ein Wechselbad der Gefühle mussten die Landesklasse-Kicker des VfB Artern überstehen, ehe es nach turbulenten 90 Minuten beim FSV Kölleda ein 2:2 gab. Lange passierte nicht viel in beiden Strafräumen, doch vor der Pause ging Kölleda durch Frederik Gast in Führung (44.). Die Salinestädter brauchten Schützenhilfe durch ein unglückliches Eigentor von Lucas Pauli nach einem Eckball zum 1:1 (58.).

Wenig später wurde es richtig hitzig, als auf der Gegenseite Scharr zunächst mit einem Elfer am glänzend parierenden VfB-Torwart Walther scheiterte, doch der Referee wiederholen ließ und Schaar dann zum 2:1 vollendete (60.). Jetzt waren die Gonnermann-Schützlinge gefordert. Aus dem Spiel heraus gelang es nicht, aber ebenfalls vom Elfmeterpunkt. Beyer machte es souverän mit seinem 33. Saisontor (69.).

„Hinten heraus gingen bei allen die Kräfte flöten, wir haben alles reingehauen und hatten die Chance zum Lucky Punch“, war Gonnermann mit der Einstellung und dem Resultat letztendlich zufrieden.

Mit der Punkteteilung bleibt der VfB aufgrund des besseren Torverhältnisses im Abstiegskampf vor den punktgleichen Aulebern.mm

fussball.de

Jüttner Landesklasse Staffel 2: FSV 06 Kölleda – VfB Artern, 2:2 (1:0)

Ein 2:2-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des FSV 06 Kölleda gegen den VfB Artern. Der VfB Artern erwies sich gegen die Pfefferminzstädter als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Auf fremdem Platz hatte sich der FSV 06 Kölleda im Hinspiel einen 1:0-Sieg bei VfB Artern gesichert.

Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Frederik Gast vor 95 Zuschauern zum 1:0 für die Pfefferminzstädter erfolgreich war. Mit einem Tor Vorsprung für die Kölledaer ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Dem VfB Artern gelang mithilfe des FSV 06 Kölleda der Ausgleich, als Lucas Pauli das Leder in das eigene Tor lenkte (58.). Martin Schaar verwandelte in der 61. Minute einen Elfmeter und brachte den Pfefferminzstädter die 2:1-Führung. Die Führung hielt allerdings nur acht Minuten. Ein Elfmeter brachte den Ausgleich für den VfB Artern (69.). Die 2:2-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als der Unparteiische Alex Schindler die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Das Konto des FSV 06 Kölleda zählt mittlerweile 48 Punkte. Damit steht das Heimteam kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der das Team von Trainer Dominik Sulze ungeschlagen ist.

Der VfB Artern muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und der Gast rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reisen die Pfefferminzstädter zu FC Erfurt Nord, gleichzeitig begrüßt der VfB Artern den SV Blau-Weiß Büßleben 04 auf heimischer Anlage.


Quelle: Thüringer Allgemeine Sömmerda (Thomas Rudolph) & Thüringer Allgemeine Artern (Michael Meyer) & fussball.de