FSV 06 Kölleda e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 9.ST (2018/2019)

FSV 06 Kölleda II   SV Empor Erfurt
FSV 06 Kölleda II 3 : 3 SV Empor Erfurt
(1 : 3)
2.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   9.ST   ::   20.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Max Stange, Thomas Bendleb, Peter Pinnow

Assists

Norman Oberreich, Thomas Bendleb

Gelbe Karten

Jan Oberreich

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (24.min) - Thomas Bendleb
1:1 (32.min) - SV Empor Erfurt
1:2 (35.min) - SV Empor Erfurt
1:3 (39.min) - SV Empor Erfurt
2:3 (65.min) - Peter Pinnow
3:3 (76.min) - Max Stange per Weitschuss

Starker Beginn, stark nachgelassen und noch stärker zurückgekommen

Die wenigen Zuschauer, die am Samstag den Weg in die „Friedrich Ludwig Jahn Sportstätte“ gefunden hatten, sahen ein sehenswertes und spannendes Kreisligaspiel, in welchem zwei spielstarke Mannschaften aufeinandertrafen.

Die Kölledaer starteten ordentlich in die Partie und gingen nach einem schönen Spielzug durch T. Bendleb- nach herrlicher Vorlage durch N. Oberreich- in der 24. Minute in Führung. Empor Erfurt zeigte sich nur kurzeitig beeindruckt und schaffte nach einem kapitalen Abwehrfehler der Kölledaer Hintermannschaft den 1:1 Ausgleich. Die Gastgeber zeigten sich geschockt und verloren völlig den Faden. Empor nutzte dies eiskalt aus und erhöhte innerhalb von fünf Minuten auf 1:3 aus Kölledaer Sicht.

In der Pause mussten die Kölledaer verletzungsbedingt wechseln.  Durch die Einwechslung von P. Pinnow und der taktischen Umstellung fanden die Kölledaer nicht nur zurück ins Spiel, sondern sie dominierten es. Der Anschlusstreffer von Peter Pinnow (64‘) und der Ausgleichstreffer durch M. Stange (76‘) waren mehr als verdient. Von Empor war nach der Pause nichts mehr zu sehen, sodass sich die Kölledaer am Ende sogar noch über das Unentschieden „ärgern“ mussten.

Fazit: Kölleda bleibt zu Hause weiter ungeschlagen und holt einen wichtigen Punkt, hätte den Sieg aber aufgrund der dominanten zweiten Hälfte verdient gehabt.


Quelle: Jörg Bernhardt