FSV 06 Kölleda e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 2, 25.ST (2017/2018)

FSV 06 Kölleda   Grün-Weiß Siemerode
FSV 06 Kölleda 1 : 0 Grün-Weiß Siemerode
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 2   ::   25.ST   ::   13.05.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Denny Stang

Assists

Marc Kümmerling

Gelbe Karten

Marc Kümmerling, Matthias Nieschler, Bence Farkas

Zuschauer

98

Torfolge

1:0 (16.min) - Denny Stang (Marc Kümmerling)

Goldenes Tor von Denny Stang lässt FSV 06 klettern

Nach dem Wahnsinn gegen den VfB Artern vom vergangenen Mittwoch wollten die FSV-Jungs gegen Grün-Weiß Siemerode nachlegen und wichtige Zähler auf das eigene Konto packen. Dank des goldenen Tores von Denny Stang sollte dies gelingen und der FSV 06 landete einen Big Point im Abstiegskampf, wodurch man nach einer gefühlten Ewigkeit die Abstiegsränge verlassen konnte.

Die Partie nahm sofort Fahrt auf und der Minutenzeiger hatte noch keine volle Umdrehung hinter sich, da gab es gleich die erste gute Möglichkeit für den FSV 06 durch Marc Kümmerling, der nach starkem Zuspiel von Mate Varga knapp über den Kasten zielte. Die FSV-Jungs zeigten sich präsent und gestalteten die Anfangsphase überlegen. So fiel dann auch relativ zeitig die Führung nach einer gelungenen Kombination zwischen dem starken Martin Schaar, Tibor Ladànyi und Marc Kümmerling, der das Leder clever in den Rückraum zu Denny Stang legte und dessen SChuß aus rund 20 Metern schlug ein (16.). Siemerode versuchte über den gefälligen Thomas Klöppner Druck aufzubauen, scheiterte aber immer wieder am geschickten Abwehrverbund der FSV-Jungs, die die Gäste immer wieder ins Abseits stellten. Einzig nennnenswerte Möglichkeiten der Grün-Weißen waren zwei Schüsse von Eric Kleineberg (14.) und Maurice Taubert (41.), die aber relativ deutlich verzogen. Die eindeutig zwingenderen Gelegenheiten hatte der FSV 06, doch Zählbares sollte bis zur Pause nicht mehr rausspringen. So vergaben Peter Pinnow (19.), Marc Kümmerling (24./33.), Martin Schaar (26.) und Denny Stang (27.) nach Lattentreffer von Marc Kümmerling zum Teil klare Chancen.

Abschnitt zwei sah weiter die besseren Möglichkeiten auf Seiten der FSV-Jungs, doch wie schon in Halbzeit eins betrieb man Schindluder mit seinen Chancen. Die besten davon vergaben Marc Kümmerling (50./83.), Mate Varga mit zwei Freistößen (53./72.), Thomas Löser (89.) und Christian Matthias (90.). Die Gäste hatten ihre besten Chancen durch Thomas Klöppner in Minute 54 und 60, als Denny Stang, heute bester Kicker im FSV-Trikot, in starker Manier gegen Maurice Taubert klärte. In der Schlußphase hatten dann die Gäste ihre Nerven nicht im Griff, kassierten eine Ampelkarte für Maik Aschenbach (89.) und konnten auch in der langen Nachspielzeit von 12 Minuten dem Spiel keine Wende mehr geben.

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg für den FSV 06 gegen bissige Gäste, der aber hätte deutlicher ausfallen müssen. Trotzdem klettert man dadurch zum ersten Mal seit dem 9. Spieltag auf einen Nichtabstiegsplatz und hat nun alles in der eigenen Hand.


Quelle: Matthias Friedrich
Zurück