FSV 06 Kölleda e.V.

Die Saison 2013/2014 im Rückblick

Matthias Friedrich, 05.07.2014

Die Saison 2013/2014 im Rückblick

Die Saison 2013/2014 liegt hinter uns - Zeit für einen Rückblick.

1. Männer - Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda (Platz 12, 45:71 Tore, 33 Punkte)

Wer hätte nach dem verpassten Aufstieg vor 2 Jahren und dem Umbruch innerhalb der Mannschaft, zahlreiche Spieler verließen den Verein, gedacht, dass wir am Ende der Saison 2013/2014 den souveränen Klassenerhalt in der Kreisoberliga feiern können?! Sicherlich die Wenigtsen. Doch dem Trainerteam Dietmat Hanemann und Horst Tietze, in der eben zu Ende gegangenen Saison von Jörg Deutscher unterstützt, gelang mit einer jungen und hoffnungsvollen Mannschaft nicht nur der Aufstieg, sondern auch der Klassenerhalt in der Kreisoberliga. Und das nicht glücklich, sondern absolut verdient. Zu keinem Zeitpunkt standen die FSV-Jungs auf einem Abstiegsplatz und konnten über weite Strecken der Saison auch spielerisch überzeugen. Natürlich bezahlte das Team auch Lehrgeld, vor allem bei den heftigen Niederlagen bei Empor Erfurt und in Großrudestedt, aber die Jungs lernten schnell und sorgten mit dem 1:0-Sieg gegen Empor Erfurt für einen echten Paukenschlag. Auch die Neuzugänge David Gleißner und Thomas Bendleb (beide vom FSV Sömmerda), Rückkehrer Denny Stang (SSV 07 Schlotheim) und der aus dem eigenen Nachwuchs ins Team gestoßene Peter Pinnow sowie Routinier Silvio Koch, der in der Endphase der Saison reaktiviert wurde, schlugen voll ein. In der neuen Saison heißt es nun, den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortzuführen.

2. Männer - 1. Kreisklasse, Staffel 2 (Platz 10, 48:65 Tore, 29 Punkte)

Auch unsere 2. Mannschaft schaffte am Ende, trotz einiger Rückschläge, souverän den Klassenerhalt. Und das ebenfalls mit einer blutjungen Mannschaft, von der 8 Spieler noch für die A-Junioren spielberechtigt waren. Umso höher ist die Leistung der Jungs und ihres Trainers Ringo Wellnitz, der oft von Lutz Zimmer unterstützt wurde, einzuschätzen. Nach einigem Lehrgeld in der Hinrunde konnte die Mannschaft in der Rückrunde fast immer überzeugen und fuhr letzten Endes souverän die für den Klassenerhalt nötigen Punkte ein. Mit den gezeigten Leistungen verspricht unsere "Zweite" auch in der neuen Saison eine gute Rolle zu spielen.

Frauen - Kreisoberliga (Platz  3, 22:15 Tore, 15 Punkte)

Für unsere Frauenmannschaft von Thomas Benda und Peter Schubert hieß es nach einer schwierigen Saison und dem Abstieg aus der Landesklasse zunächst  einmal, sich zu stabilisieren und die Neuzugänge zu integrieren. Das gelang am Ende in starker Manier, obwohl man in einer 4er-Staffel viermal auf die nur 3 Gegner traf und sich so im Laufe der Saison bestens kannte. In der neuen Saison wird das Team in der Kreisoberliga Mittelthüringen um Tore und Punkte kämpfen und dort hoffentlich auf mehr als 3 Gegner treffen.

B-Junioren - Kreisoberliga

Schon mit schwierigen personellen Voraussetzungen in die Saison gegangen, musste die Mannschaft von Sebastian Juppe und Chris Scholl, die beide eine klasse Arbeit machten, im Laufe der Rückrunde auf Grund fehlender personeller Alternativen leider aus dem Spielbetrieb zurückgezogen werden.

C-Junioren - Kreisoberliga, Staffel 1 (Platz 8, 47:116 Tore, 16 Punkte)

Wie hoch die Trauben mitunter auf dem Großfeld hängen, mussten die Jungs von Matthias Friedrich und Marcel Treppschuh in ihrem ersten Jahr bei den C-Junioren teilweise bitter lernen. Einer insgesamt guten Hinrunde folgte ein im Vorfeld zu erwartender Einbruch in der Rückrunde. Heftige, aber auch unnötige Niederlagen pflasterten den Weg in der ersten Saison auf dem Großfeld ebenso wie deutliche Siege. Solche Erfahrungen gehören aber dazu, müssen verarbeitet werden und können sich in der neuen Saison als sehr hilfreich erweisen.

D-Junioren - Kreisoberliga, Staffel 3 (Platz 3, 74:32 Tore, 36 Punkte)

Eine insgesamt gute Saison legten die D-Junioren um ihr Trainerteam Andreas Churs, Peter Pinnow und Dennie Wlosczyk aufs Parkett. Auf Platz 3 eingelaufen, wären mit etwas mehr Glück in einigen Spielen vielleicht noch mehr drin gewesen. Zufrieden kann man am Ende dennoch sein. Für fast die ganze Mannschaft geht es in der neuen Saison bei den C-Junioren weiter, wo einige Änderungen auf die Jungs warten.

E-Junioren - Kreisoberliga, Staffel 3 (Platz 2, 129:16 Tore, 42 Punkte)

Denkbar knapp am Staffelsieg vorbei schrammten die Jungs von Sascha Stengel und Maximilian Köthe, dennoch dürfen alle stolz über das Erreichte sein, auch wenn es nicht für den ganz großen Wurf gereicht hat. Extrem torhungrig und sicher in der Abwehr präsentierte sich das Team und fand eigentlich nur in 3 Spielen nicht den Schlüssel zum Glück, passiert bei den Heimniederlagen gegen den FSV Sömmerda II und Staffelsieger Kindelbrücker SV, dem man aber in der Hinrunde die einzige Saisonniederlage zufügte, sowie im Pokalhalbfinale gegen den FC Erfurt Nord. Somit musste man am Ende nur dem Kindelbrücker SV den Vortritt lassen.

F-Junioren - Kreisoberliga, Staffel 3 (Platz 1, 106:13 Tore, 52 Punkte)

Ungeschlagen und mit nur einem Remis marschierten die Jungs und Mädels von Klaus und Carsten Rößler zum Staffelsieg und wiederholten damit den Triumph aus dem Vorjahr. Trotz des altersbedingten Ausscheidens einiger Leistungsträger formte das Trainerteam erneut eine homogene und starke Einheit, die sich am Ende souverän die Staffelmeisterschaft sicherte. Auch in der Meisterrunde gegen Eintracht und Rot-Weiß Erfurt zeigte die Mannschaft trotz zweier Niederlagen starke Leistungen und darf sich am Ende zurecht als drittbeste F-Juniorenmannschaft im KFA Erfurt-Sömmerda feiern.

G-Junioren - Freundschaftsspiele und Turniere

Unsere jüngsten Kicker bereiteten sich in diesem Jahr auf die erste Pflichtspielsaison bei den F-Junioren vor. Dabei waren die Ergebnisse sicherlich noch nebensächlich. Wichtig waren vor allem die Fortschritte innerhalb der Mannschaft. Trotzdem wird es eine schwere Saison 2014/2015 werden, aber mit Trainingsfleiß und der nötigen Einstellung werden sicher auch dort Erfolge eingefahren.

Alte Herren - Freundschaftsspiele und Turniere

Nicht nur in den Freundschaftsspielen bewiesen unsere Routiniers ihre Kickerkünste, sondern vor allem unterm Hallendach. Nach einem souveränen Sieg in der Vorrunde qualifizierten sich unsere Alten Herren erneut für die Hallenendrunde der Ü50 und belegten dort am Ende Platz 3, wobei 2 Punkte zur Titelverteidigung fehlten. Doch 2 Unentschieden in den letzten beiden Spielen machten dem Team einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem ein, nach dem Landesmeistertitel im Vorjahr, erneut großer Erfolg für unsere Routiniers, die damit zeigten, dass sie nichts verlernt haben.