FSV 06 Kölleda e.V.

C2-Junioren : Spielbericht Freundschaftsspiele

FC Thüringen Jena II   SpG FSV 06 Kölleda II
FC Thüringen Jena II 6 : 1 SpG FSV 06 Kölleda II
(3 : 1)
C2-Junioren   ::   Freundschaftsspiele   ::   03.03.2019 (11:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mersad Mohammadi

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (2.min) - FC Thüringen Jena II
1:1 (25.min) - Mersad Mohammadi
2:1 (31.min) - FC Thüringen Jena II
3:1 (35.min) - FC Thüringen Jena II
4:1 (51.min) - FC Thüringen Jena II
5:1 (66.min) - FC Thüringen Jena II
6:1 (70.min) - FC Thüringen Jena II

Kalt erwischt

Um dem närrischen Treiben in Kölleda zu entfliehen, ging es zum wichtigen Testspiel nach Jena. Im Hinspiel gewann der FSV 06 Kölleda II mit 3:0 gegen das spielstarke Team vom FC Thüringen Jena II. Aufgrund von personellen Problemen und dem Ausfall der kompletten Innenverteidigung halfen uns Mikka, Tim sowie Louis von den C1-Junioren aus, um selbst weiter genügend Spielpraxis zu sammeln.

Leider hatte fast die komplette Mannschaft der Pfefferminzstädter an diesem Tag einen Totalausfall. Bereits in der 2. Minute packte die Kölledaer Hintermannschaft ein Gastgeschenk aus. Dieser frühe Rückstand wurde aber schnell wieder verdaut. In der 25. Minute konnte Mersad nach gutem Nachsetzen zum 1:1 ausgleichen. Trotzdem brannte es immer wieder vor dem Kölledaer Kasten. Wenig Zuordnung und Struktur im Abwehrverbund, zu weit weg standen die Mannen des Trainerteams Rößler von den jeweiligen Gegenspielern. Jannik im Tor verhinderte mit tollen Paraden Schlimmeres. Aber auch das Spiel nach vorn funktionierte nicht. Durch ungenaues Passspiel oder schlechte Ballannahme verlor der FSV immer wieder früh die Bälle im Mittelfeld. Die Zuschauer sahen sehr deutlich, dass die Jenaer schon ein paar Trainingseinheiten mehr auf ihrem neuen Kunstrasenplatz hatten, als die Gäste, welche erst zweimal unter freien Himmel trainieren konnten. Die Gastgeber waren zudem dynamischer und kombinationssicherer. So schoss der FC bis zur Pause zwei weitere Tore aufgrund von individuellen Fehlern in der Defensive. Dies setzte sich im zweiten Durchgang fort. Kölleda war hauptsächlich mit Abwehrarbeit beschäftigt. Nach vorn ging nur wenig, zu selten blitzte das eigentliche Potenzial auf. Wir probierten auf einigen Positionen etwas aus, um dem Spiel neue Impulse zu geben, doch dies brachte keinen Erfolg. So kassierten wir, erneut durch katastrophale Fehler in der Defensive, bis zum Ende der Partie drei weitere Tore. Der FSV verlor somit auch in dieser Höhe verdient mit 6:1 gegen den FC Thüringen Jena II, welcher an diesem Tag eindeutig die bessere Mannschaft stellte. Wir bedanken uns bei den sympathischen Gastgebern und wünschen viel Erfolg in der Rückrunde.

Auch wenn es eine deftige Niederlage war, fuhr der FSV mit einigen Erkenntnissen im Gepäck nach Hause und muss nun schnellstmöglich an den Fehlern in der Woche arbeiten. Denn bereits nächsten Samstag kommen die starken Büßlebener zum ersten Punktspiel in die Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportstätte.

Herzlichen Dank an die Firma Jöck, welche uns den Bus stellte, sowie an unseren Busfahrer Steffen.


Fotos vom Spiel