FSV 06 Kölleda e.V.
Offizielle Homepage

B-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 3.ST

SG FSV 06 Kölleda   TSV Kerspleben
SG FSV 06 Kölleda 3 : 2 TSV Kerspleben
(3 : 1)
B-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   3.ST   ::   25.09.2021 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tim Gerhard, Majed Abo Khadour, Colin Scheller

Assists

2x Julian Hähnert, Majed Abo Khadour

Gelbe Karten

Julian Hähnert

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (7.min) - Tim Gerhard per Elfmeter (Majed Abo Khadour)
1:1 (26.min) - TSV Kerspleben
2:1 (29.min) - Colin Scheller (Julian Hähnert)
3:1 (36.min) - Majed Abo Khadour (Julian Hähnert)
3:2 (68.min) - TSV Kerspleben

Nochmal spannend gemacht

Am vergangenen Samstag war der TSV Kerspleben, diesmal zum Punktspiel zu Gast. Unser „Dauertestspielgegner vom Dienst“ war diesmal genauso personell gebeutelt wie auch der FSV 06 Kölleda, mussten wir auf Tim L., Björn sowie auf Colin R. verzichten.

Die SG machte von Anfang an Druck und erarbeitete sich durch gutes Kombinationsspiel einige Torchancen. Bereits in der 7. Minute bekamen wir berechtigt einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Timi souverän. Aber auch Kerspleben war nicht ungefährlich und unsere Defensive hatte allerhand zu tun. In der 26. Minute konnten die Pfefferminzstädter den Ball im eigenen 5-Meter-Raum nicht klären, so konnte der TSV ausgleichen. Nur kurze Zeit später staubte Colin S. einen unglücklich geklärten Ball des Gästekeepers ab und stellte die Führung wieder her. Vor dem Pausentee spielten die Kölleaer einen mustergültigen Konter mit einigen Doppelpässen und überwanden die Abwehr der Gäste. Majed schloss erfolgreich ab und erhöhte auf den Pausenstand von 3:1. In den ersten 10 Minuten des zweiten Durchgangs kamen wir kaum in die Nähe der gegnerischen Box. Durch gefährliche Standards hatten die Kersplebener etliche Chancen zu verkürzen. Nachdem die Druckphase überstanden war, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem jedes Team jeweils das Ergebnis nach oben schrauben konnte. Durch eine Unachtsamkeit in der 68. Spielminute schoss der TSV dann doch noch den Anschlusstreffer. Dieser war mehr als verdient, denn die Mannschaft von René Wohlrabe war diesem Ausgleichstreffer näher dran als wir mit dem Ausbau der Führung. Irgendwie spielten die Hausherren dann die Zeit herunter und konnten sich am Ende auf drei Punkte freuen.

Natürlich fehlten Leistungsträger und einige Spieler waren gesundheitlich angeschlagen, dennoch muss unser Team, vor Allem in der zweiten Halbzeit, konstanter zu werden. Sonst verspielt man am Ende noch die Führung. Die nächste Herausforderung ist bereits am kommenden Samstag beim FC Borntal Erfurt. Anstoß ist dort 11 Uhr.


Fotos vom Spiel