FSV 06 Kölleda e.V.

1.Frauen : Spielbericht Kreisoberliga, 1.ST

SV Frohndorf/Orlish.   FSV 06 Kölleda
SV Frohndorf/Orlish. 1 : 1 FSV 06 Kölleda
(0 : 1)
1.Frauen   ::   Kreisoberliga   ::   1.ST   ::   13.09.2020 (16:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julia Kreutz

Assists

Zoe Cioch

Gelbe Karten

Laura Kreutz, Zoe Cioch, Julia Kreutz

Torfolge

0:1 (24.min) - Julia Kreutz per Weitschuss (Zoe Cioch)
1:1 (60.min) - SV Frohndorf/Orlish.

Misslungener Saisonstart für die Frauen.

Am Sonntag startete nun auch der Plichtspielbetrieb für die Frauen des FSV 06 Kölleda. Nach 301 Tagen setzte der Fußballausschuss für den ersten Spieltag gleich eines der interessantesten Spiele an. So ging es in das benachbarte Frohndorf zum Derby. 

Bereits vor Anpfiff konnte man den Spielerinnen des FSV ihre Nervosität ansehen.

Wie erwartet begann das Spiel sofort mit Druck auf beiden Seiten. In der 2. Minute war es Zoe Cioch die den ersten Abschluss dieses Spiels suchte. In der 6. Minute stand Sophie Thiele goldrichtig und lenkte den Ball einer Frohndorfer Spielerin noch aus der Gefahrenzone. Bereits ein paar Minuten später hatten die Mädels des FSV, durch eine gut geschlagene Ecke von Julia, erneut die Chance in Führung zu gehen, nutzten diese jedoch nicht. Die nächsten fünfzehn Minuten zeigten die Kölledarerinnen viele gute Spielkombinationen, welche allerdings nicht zählbar umgesetzt werden konnten. Nachdem sich dann auch die Stürmerin Lisa verletzte musste sich das Team erst einmal wieder sammeln. Für die verletzte Spielerin brachte das Trainerteam  Jenny. In der 31. Minute war es Julia welche endlich die Lösung brachte und das 0:1 für Kölleda erzielte. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeit. 

Nach der Pause wollten die Frohndorfer-Damen unbedingt das 1:1 erzielen. Nach einem misslungenen Torschuss konnte die Kölledarer Abwehr den Ball erst einmal aus der Gefahrenzone schlagen. Doch Frohndorf drückte weiterhin mit nun zwei Stürmerinnen. Kölleda ließ sich nun das Spiel komplett aus der Hand nehmen und so gelang Frohndorf in der 60. Minute, durch eine Unachtsamkeit im Spielaufbau, der Ausgleich. Dies sollte auch das Endergebnis bleiben.  
Fazit: Kölleda hatte eine gute erste Halbzeit, an welche sie jedoch im zweiten Teil des Spiels nicht anknüpfen konnten. Die Chancenverwertung und auch die Kommunikation der Spielerinnen untereinander sind für die weiteren Spiele ausbaufähig.

Zusammenfassend ist dies ein ärgerliches aber gerechtes Ergebnis. Wir wünschen Frohndorf viel Erfolg in ihren kommenden Spielen.